Befürworter fordern, dass die neue Methode nicht nur jenen zur Verfügung stehen dürfe, die es sich leisten könnten. Kritiker führen hingegen ethische Bedenken ins Feld: Sie argumentieren, dass das neuartige Verfahren nicht ohne Weiteres von den Kassen übernommen werden dürfe, da bei einer massenhaften Anwendung der Druck auf werdende Eltern steigen könnte, ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen - oder andernfalls die Schwangerschaft abzubrechen. Umgekehrt könnten Kinder, die mit dem Down-Syndrom geboren werden, stärker als bislang ausgegrenzt werden........ Link zum kompletten Artikel bei http://www.sueddeutsche.de

Velbert. Eine Spende hilft, die Down-Syndom-Ambulanz am Klinikum Niederberg zu sichern. 3600 Euro wurden von Angela Schütze und Uwe Kimmeskamp von der Nevigeser Bilfinger Mauell GmbH an Dr. Mirco Kuhnigk, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, und Susanne Leppler, Koordinatorin Down-Syndrom Ambulanz Kinderklinik Niederberg, überbracht....Link zum kompletten Artikel bei http://www.wz.de

Eine eigene Tanzsprache, ein neues Stück & ein Best of der erfolgreichsten Produktionen: das Programm verspricht viele Highlights!

Wien (OTS) - Seit 2008 tanzt die I Dance company über Grenzen hinweg und veranstaltet heuer inzwischen zum 4. Mal rund um den Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März 2015, das Trisomie 21 Festival. In den vergangenen Monaten war die company in ganz neuer Mission unterwegs: Gemeinsam mit dem peruanischen Künstler Casanova Sorolla gestalteten die Tänzer & Tänzerinnen eine eigene Tanzsprache. Damit ist ihre Kunstform nicht mehr nur spürbar, sondern sichtbar. Sorolla fusioniert in seinen Bildern Tanz und Malerei, indem er Tänzer über riesige Papierflächen schickt und sie damit in ihren eigenen Bewegungen ihre Geschichte erzählen lässt. Damit wurde nun ein neuer Raum geschaffen für gelebte Inklusion, eine der zentralen Forderungen der I Dance company. Mit dem Programmheft können Fans einen kleinen Teil der company auch mit nach Hause nehmen. ... Link zum kompletten Artikel bei http://www.ots.at

Weitere Links:

http://invidis.de/2015/03/kampagne-trisomie-21-festival-macht-in-wien-mit-dooh-spots-auf-sich-aufmerksam/

Die Idee dieser Seite 

Nach der Geburt unserer Tochter am 27.August 2006 haben wir uns ziemlich allein mit der Diagnose Trisomie21 (Down-Syndrom) gefühlt. Wir wurden aus dem Krankenhaus entlassen und wussten nicht so recht, was das jetzt für uns bedeutet.

Wir haben deshalb angefangen, das Internet nach Informationen zu durchsuchen. Alles was wir zum Thema gefunden haben und weiterhin finden, soll hier erscheinen, damit Betroffene nicht so lange suchen müssen, wie wir es mussten.

Wir möchten hier einfach unsere Informationen und Erfahrungsberichte zusammentragen und hoffen, dass dieses anderen eine Hilfe ist. Die Daten sollen nach und nach in der Informationsdatenbank, in der Linksammlung, Kontaktadressen, Termin-Kalender etc. eingetragen werden.

Es sollen aber nicht nur Daten eingepflegt werden, die wir finden. Jeder Besucher dieser Seite hat bestimmt schon einmal eine Webseite über Down-Syndrom gefunden, die hier noch nicht erfasst ist. Und genau die soll hier dann auch erscheinen. Was müsst ihr dazu tun? 

Ganz einfach:

1. Auf dieser Seite registrieren und Anmelden

2. Es erscheint ein neues Menü mit mehreren Funktionen.

3. Termin/News/Links/Kontaktadressen einreichen

4. Fertig bzw. abwarten, bis der Admin von 3somie21.de die Daten veröffentlicht.

 

Das Forum soll eine Plattform für einen regen Informationsaustausch sein.

Nur mit eurer Mithilfe kann diese Seite an Bedeutung gewinnen und Betroffenen eine Hilfe sein. 

 

Vielen Dank

3somie21