„Warum kann Tim nicht richtig sprechen?!“ – Die Frage kommt von Marleen. Sie sitzt am Basteltisch im rustikalen Gartenbauhaus und guckt ihrem Tischnachbarn Tim fest in die Augen.  Elisabeth, eine der Betreuerinnen im Feriencamp, beantwortet ihre Frage. Tim habe von Geburt an eine schwächere Mundmuskulatur, darum falle ihm das Sprechen schwer. Damit hat sich die Sache für Marleen erledigt. Man müsse ja auch gar nicht so viel miteinander mit Worten sprechen, bekundet die Zehnjährige. Im Urlaub im Ausland mit Mama und Papa habe sie doch gelernt, sich mit den anderen Mädchen und Jungs mit Händen und Füßen zu „unterhalten“. Das habe sehr gut funktioniert. So unkompliziert wie Marleen sehen das viele Ferienkinder im Sommercamp in der Freien Martinsschule in Laatzen. Gemeinsam entdecken Kids mit und ohne Beeinträchtigungen die Welt der Freizeit „Ferien inklusiv und Klimaschutz“. Ein Premierenprojekt der Vereine Aktiv DabeiSein und Down Syndrom Hannover.....Kompletter Artikel bei https://www.down-syndrom-hannover.de