Leon hat keine Zeit. Seine Wege erledigt der Junge mit der Startnummer 212 an diesem Tag grundsätzlich im Laufschritt. Weitsprung, 1000-Meter-Lauf, Tanz-Workshop: Zum Trödeln ist der Tag zu kurz. Und dann ist da auch noch die Modenschau, bei der der Zwölfjährige wieder mitlaufen möchte. Die Plätze waren zwar so schnell ausgebucht, dass seine Mutter zu spät war mit der Anmeldung. Aber Peyman Amin, der einst Heidi Klums sogenannte Topmodels über den Laufsteg trieb, kennt Leon noch vom vergangenen Jahr. Da hatte er einen beachtlichen Auftritt hingelegt. Ob der Trainer ihm den auch dieses Jahr gewährt? Der Sport jedenfalls ist für Leon nur das Aufwärmprogramm für die wichtigen Dinge des Lebens. Mode und Tanzen zum Beispiel.....Link zum kompletten Artikel bei http://www.faz.net