Am 21. März 2013, dem Welt-Down-Syndrom-Tag, eröffnet die Lebenshilfe gGmbH ihre neuen Beratungsräume. Mit der Eröffnung an diesem symbolträchtigen Termin setzt die Lebenshilfe Berlin die von engagierten Eltern entwickelte Idee des Welt-Down-Syndrom-Tags fort. Gemeinsam wollen Menschen mit Behinderung, ihre Familien und Mitarbeiter der Lebenshilfe zeigen, dass es normal ist, verschieden zu sein.

In den neuen Räumen in der Geschäftsstelle haben die Beratungsdienste, der Psychologische Dienst und die Lebenshilfe Bildung gemeinsam Platz gefunden. Mit der Bündelung ihrer Beratungs-, Therapie- und Bildungsangebote richtet die Lebenshilfe gGmbH sich noch stärker an den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderung und ihren Familien aus. „Inklusion heißt für uns auch, unsere Angebote gemeinsam mit den Menschen weiterzuentwickeln, die sie nutzen. Sie wissen selbst am besten, was sie brauchen“, sagt Geschäftsführer Ulrich Bauch......Link zum kompletten Artikel bei http://www.lebenshilfe-berlin.de