ROM, 21. März 2012 (ZENIT.org). - Die Vereinten Nationen haben am 10. November 2011 den 21.3. offiziell zum Welt- Down-Syndrom-Tag ausgerufen. In vielen Städten finden zu diesem Anlass besondere Ereignisse und Veranstaltungen statt wie eine Benefizgala in Fürth, in Berlin die Aktion „21%Plus“, wobei Eltern von Kindern mit Down-Syndrom Seminare oder Vorlesungen von Studierenden medizinischer Fächer besuchen, in denen über das Leben mit Down-Syndrom gesprochen wird, Tipps für Diagnosegespräche gegeben und Fragen beantwortet werden. In der Schweiz gibt es die Posteraktion mit dem Motto: „Es ist normal, anders zu sein.“ Das Deutsche Down-Syndrom InfoCenter (DSI) präsentiert ein Video mit Beiträgen aus 68 Ländern......Link zum kompletten Artikel bei http://www.zenit.org