Der demographische Wandel ist in vollem Gange, die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen steigt stetig, soziale Aspekte, menschlicher Kontakt und Kommunikation können daher in der Pflege häufig nicht berücksichtigt werden. Viele alte, besonders bettlägerige, Menschen leiden unter dieser Situation, viele sind einsam und haben Ängste. Aber auch viele Pflegekräfte leiden  unter dem Zeitdruck, der ihnen oft nicht den Raum lässt, sich mehr Zeit für die pflegebedürftigen Menschen zu nehmen.

Gleichzeitig steht die Gesellschaft vor der Aufgabe, mehr Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren bzw. ihre Teilhabe am beruflichen Leben zu fördern.......Link zum kompletten Artikel bei http://www.alle-inklusive.de