Pränataldiagnostik: Down-Syndrom im Blut der Mutter erkannt

Columbia - Während der Schwangerschaft gelangen geringe Mengen fötaler DNA ins Blut der Mutter. Eine US-Firma hat jetzt eine Methode entwickelt, die diese DNA für eine nicht invasive Diagnostik chromosomaler Aneuploidien nutzt.

 Link zur Quelle